Bauschubkarre Test 2021: Die besten 5 Bauschubkarren im Vergleich

VERGLEICHSSIEGER
Modell 2021Modell 2021
  • Akku 24V/10AH
  • Wanne 180ltr
  • Mit Rückwärtsgang
AUCH EINE GUTE WAHL
NEU SERIENMÄßIGNEU SERIENMÄßIG
  • Schüttmulde 115ltr
  • Akku 24V/10AH
  • Ladestandsanzeige
AUCH EINE GUTE WAHL
Fuxtec Kippwagen Fuxtec Kippwagen
  • Max. Zuladung beim Kippen 150 kg
  • Maße Ladefläche: 85 x 46,5 cm
  • Kippsicher auf 4 großen luftbereiften Rädern
DEMA DEMA
  • Wannenvolumen: 60 Liter
  • 76x62x20 mm
  • Stahlrohrrahmen: 25 mm stark
DEMA Schubkarre DEMA Schubkarre

 

  • Wannenvolumen: 60 Liter
  • Raddurchmesser: 40 cm
  • 76x62x20 mm

Wählen Sie die besten Bauschubkarren

Die Wahl des Kunden: die besten bewerteten Bauschubkarren

4 Benutzer haben diese Umfrage beantwortet. Bitte helfen Sie uns, diese Bewertung zu verbessern!

50.00% der Benutzer wählten Modell 2021, 25.00% NEU SERIENMÄßIG, 25.00% Fuxtec Kippwagen, 0.00% DEMA und 0.00% DEMA Schubkarre. Jeden Monat analysieren wir Ihre Antworten und ändern unsere Bewertung.

Jeder Gärtner freut sich auf die Sommermonate, denn sie bedeuten wärmeres Wetter und mehr Zeit für die Pflege des Gartens.

Doch diese längeren Arbeitsstunden können ihren Tribut fordern – das Heben von Kompost für die Bepflanzung, das Umsetzen von Grasschnitt in die Komposttonne und das allgemeine Hin- und Herfahren, das die Gartenarbeit erfordert – all diese Arbeiten können zu Ermüdung und den gefürchteten Rückenschmerzen bei der Gartenarbeit führen.

Die Pflanzsaison steht vor der Tür, und es ist an der Zeit, in der Garage eine Bestandsaufnahme zu machen: Was haben Sie schon, und was brauchen Sie noch? Handeln Sie jetzt, um sicherzustellen, dass Sie die richtige Ausrüstung haben, um Ihre Gartenplanung aus dem Winter in die Realität des Frühlings umzusetzen.

Es ist eine unbestreitbare Tatsache, dass eine Bauschubkarre ein unentbehrliches Werkzeug in einer Vielzahl von Nischen ist, die den Transport von Materialien von einem Ort zum anderen beinhalten.

In einem kleinen Garten ist eine Bauschubkarre vielleicht nur gelegentlich nützlich, aber auf größeren Grundstücken sind solche einrädrigen Helfer praktisch unverzichtbar. Die richtige Ausrüstung hilft dabei, und es gibt keine bessere Rückenschonung im Garten als die bescheidene Bauschubkarre. 

Das Problem ist nur, dass es so viele verschiedene Modelle gibt, aus denen man wählen kann. Deshalb haben wir diesen nützlichen Leitfaden für die Auswahl einer Bauschubkarre zusammengestellt, der Ihnen die Auswahl des perfekten Gartenhelfers erleichtern soll.

Auch wenn der Besitz einer Bauschubkarre keine große Sache zu sein scheint, muss man doch einige grundlegende Tipps beachten, um eine Bauschubkarre zu kaufen, die Ihren Bedürfnissen gerecht wird und lange hält.

Umfassende Kenntnisse über die verschiedenen Arten von Bauschubkarren, die auf dem Markt erhältlich sind, sowie über die verschiedenen Materialien, aus denen sie hergestellt werden, sind der Ausgangspunkt für die Investition in die perfekte Bauschubkarre für Ihre Bedürfnisse.

Mit diesem Wissen können Sie schnell feststellen, welche Aufgaben das Modell, das Sie kaufen wollen, erfüllen kann, wie stark und haltbar es ist und wie effektiv es ist.

Hier finden Sie ausführliche Informationen über die verschiedenen Arten von Bauschubkarren, die zu ihrer Herstellung verwendeten Materialien sowie ihre Vor- und Nachteile und schließlich einen umfassenden Kaufratgeber, der Sie systematisch bei der Auswahl der richtigen Bauschubkarre für Ihre unterschiedlichen Bedürfnisse anleitet.

Berücksichtigen Sie Ihre Bedürfnisse

Der erste Schritt auf dem Weg zur perfekten Bauschubkarre ist die Ermittlung Ihrer Bedürfnisse, d. h. des Grundes, warum Sie die Bauschubkarre benötigen.

Wenn Sie zum Beispiel große und schwere Lasten transportieren wollen, müssen Sie eine Schwerlast-Bauschubkarre mit hoher Tragfähigkeit und Gewichtsgrenze wählen. Dadurch wird sichergestellt, dass der Rahmen nicht unter dem Druck der schweren Last bricht, wie es bei einer leichten Bauschubkarre der Fall wäre.

Wenn Sie einfach nur einen leisen Betrieb wünschen, sind Bauschubkarren aus Metall nicht die richtige Wahl. Stattdessen wäre es besser, in Kunststoff- oder Holzschubkarren zu investieren, die beim Be- und Entladen nicht so viel Lärm erzeugen.

Die Ermittlung Ihrer spezifischen Bedürfnisse, egal wie einfach oder komplex sie erscheinen mögen, ist sehr hilfreich, wenn es darum geht, genau das Modell auszuwählen, das Sie mit Sorgfalt bedienen werden.

Finden Sie das richtige Material der Bauschubkarre

Wenn Sie sich nach einer neuen Bauschubkarre umsehen, werden Sie vor allem Kunststoff- und Stahlschaufeln finden. Je nach Ihrem Budget oder der Art des Materials, das Sie transportieren möchten, müssen Sie entscheiden, welches Material für Sie geeignet ist.

Edelstahl-Bauschubkarre

Die meisten Bauschubkarren werden aus haltbaren Metallen hergestellt, wobei Stahl die häufigste Wahl ist.

Dank ihrer Robustheit können diese Bauschubkarren leichte bis schwere Aufgaben problemlos bewältigen, ohne zerstört zu werden. Der Rahmen, die Griffe und die Ladewanne sind in der Regel aus Stahl oder anderen haltbaren Metallen gefertigt. Diese Tatsache sorgt für Langlebigkeit und Widerstandsfähigkeit gegen Witterungseinflüsse, die sonst zu Rissen, Rost und Korrosion führen können, wenn sie Feuchtigkeit, Sonne oder tiefen Temperaturen ausgesetzt sind.

Wenn Sie eine Bauschubkarre aus rostfreiem Stahl verwenden, werden Sie keine Probleme mit Rost haben. Wenn Sie jedoch andere Metalle wie Eisen verwenden, müssen Sie die Bauschubkarre häufig neu streichen und vermeiden, sie Feuchtigkeit und Wasser auszusetzen, um Rost zu vermeiden.

So massiv Bauschubkarren aus Stahl und Metall auch sind, ihre Stärke und ihre Fähigkeit, eine Vielzahl von Arbeiten zu erledigen, ist ein Vorteil, den die meisten Bauschubkarrenarten nicht bieten können.

Wann und wo werden Bauschubkarren aus Stahl verwendet?

Bauschubkarren aus Stahl werden in vielen Bereichen eingesetzt, z. B. wenn Sie schwere Lasten im Haus oder im Garten transportieren wollen, oder in der Industrie, wenn Sie Waren und Produkte von einem Ort zum anderen transportieren. Da sie langlebig, robust und widerstandsfähig sind, können Bauschubkarren aus Stahl und Metall unbegrenzte Transportaufgaben erfüllen.

Vorteile

  • Sie sind robust und langlebig.
  • Sie sind in einer Vielzahl von Ausführungen erhältlich.
  • Sie sind so vielseitig, dass Sie sie für eine Vielzahl von anspruchsvollen Aufgaben einsetzen können.
  • Sie sind nicht anfällig für Rost, Korrosion, Kratzer, Risse oder Brüche und eignen sich daher hervorragend für schwere Arbeiten.
  • Man kann sie in einer Vielzahl von Farben lackieren.

Nachteile

  • Sie sind schwer und daher schwer zu manövrieren, vor allem für Benutzer mit eingeschränktem Energieniveau.
  • Sie werden heiß, wenn sie lange in der Sonne stehen.

Kunststoff-Bauschubkarren

Bauschubkarren aus Kunststoff sind der zweithäufigste Typ unter den Nutzern. Bauschubkarren aus Kunststoff dürften viel billiger sein als ihre Gegenstücke aus Stahl und Metall. Daher ist sie ideal für Menschen mit einem geringen Budget.

Diese Art von Bauschubkarren ist auch leichter als die Metall- und Holzschubkarren, daher tragbarer und bequemer zu manövrieren, besonders bei der Arbeit auf dem Bauernhof. Im Gegensatz zu Bauschubkarren aus Metall, die rosten können, wenn sie nachts oder bei Regen draußen stehen, müssen Sie sich bei Bauschubkarren aus Kunststoff keine Gedanken darüber machen.

Aber egal, wie haltbar und robust der Kunststoff ist, es besteht eine sehr hohe Wahrscheinlichkeit, dass er reißt, wenn er mit sperrigen Gegenständen beladen wird, was schließlich zu einer vollständigen Zerstörung der Bauschubkarre führen kann.

Es besteht auch die Gefahr, dass Bauschubkarren aus Kunststoff ihre Festigkeit und Qualität verlieren, wenn sie zu lange in der Sonne stehen oder bei niedrigen Temperaturen Risse bekommen.

Wann und wo werden Bauschubkarren aus Kunststoff eingesetzt?

Dank ihres geringen Gewichts und ihrer einfachen Manövrierbarkeit eignen sich Bauschubkarren aus Kunststoff am besten für den Transport von Gegenständen in Bereichen mit weniger ausgeprägten Durchgängen. Da sie schwach sind, ist es wichtig, dass sie nur für leichte Aufgaben wie weniger anspruchsvolle Gartenarbeiten verwendet werden.

Vorteile

  • Sie sind leicht und einfach zu transportieren.
  • Sie sind unempfindlich gegen Rost.
  • Sie sind in vielen Farben und Designs erhältlich.
  • Sie sind billiger als die meisten Bauschubkarrenarten.

Nachteile

  • Sie sind schwächer und weniger haltbar.
  • Sie neigen dazu, bei extremen Temperaturen zerstört zu werden.

Bauschubkarren aus Holz

Bauschubkarren aus Holz sind recht selten und werden meist als Pflanzgefäße zur ästhetischen Aufwertung oder für Lagerzwecke verwendet. Diese Bauschubkarren sind umweltfreundlich, da sie biologisch abbaubar sind.

Sie sind zwar nicht so anfällig für Risse wie Kunststoff-Bauschubkarren und rosten nicht so schnell wie ihre metallischen Gegenstücke, aber sie sind sehr anfällig für Feuchtigkeitsschäden.

Wenn sie lange Zeit Wasser oder Feuchtigkeit ausgesetzt sind, werden sie massiver, können verrotten, splittern und leicht schimmeln. Aus diesem Grund ist es immer ratsam, sie in einem überdachten Lagerraum aufzubewahren, wenn sie nicht in Gebrauch sind.

Wann und wo werden Holzschubkarren eingesetzt?

Da Bauschubkarren aus Holz recht schwer sind, ohne viel Ladefläche zu bieten, werden sie am häufigsten zur ästhetischen Aufwertung von Flächen verwendet, zum Beispiel als dekorative Pflanzgefäße für Blumen und Zierpflanzen.

Sie können jedoch auch für leichte bis mittelschwere Arbeiten verwendet werden und sollten von Wasser und Feuchtigkeit ferngehalten werden, da diese ihnen bekanntermaßen schaden.

Vorteile

  • Sie sind umweltfreundlich, da sie biologisch abbaubar sind.
  • Sie sind nicht anfällig für Rost, Risse und Korrosion.

Nachteile

  • Sie sind anfällig für Feuchtigkeits- und Wasserschäden durch Fäulnis, Absplittern und Schimmeln.

Bauschubkarren aus Segeltuch

Bei diesen Bauschubkarren besteht die Ladewanne in der Regel aus strapazierfähigem Segeltuchmaterial. Sie sind in der Regel für die einfache Lagerung und Beladung von Gegenständen konzipiert. Wenn Sie zum Beispiel eine schwere Last vom Boden auf die Bauschubkarre laden wollen, müssen Sie sie nicht hochtragen, vor allem, wenn die Bauschubkarre eine bodenbündige Konstruktion hat, die zum Be- und Entladen flach auf dem Boden liegt.

Das macht die Bauschubkarre zu Hause unglaublich nützlich, vor allem für den Transport großer, stabiler Lasten. Er ist auch ideal für Menschen mit begrenzten Lagermöglichkeiten.

Aufgrund seiner flexiblen Beschaffenheit ist es jedoch nicht möglich, bestimmte Lasten wie z. B. Sand zu transportieren, da dieser aus ihm herausfließen würde. Es ist auch nicht möglich, schwere Lasten mit einer Bauschubkarre aus Segeltuch zu transportieren.

Bauschubkarren aus Segeltuch bestehen nicht vollständig aus Segeltuch, sondern haben in der Regel einen Metallrahmen, der manchmal bis zur vollen Wanne reicht, um mehr Stabilität zu gewährleisten.

Wann und wo werden Bauschubkarren aus Segeltuch verwendet?

Diese Art von Bauschubkarren wird in der Regel von Personen verwendet, die auf Stauraum achten und nicht häufig schwere Lasten von einem Ort zum anderen transportieren müssen.

Da sie flexibel und faltbar sind, passen sie bequem unter Möbel und Schränke und nehmen nicht eine ganze Ecke des Raumes ein, wie die anderen oben beschriebenen Bauschubkarrenarten.

Vorteile

  • Sie sind flexibel und faltbar und daher leicht zu verstauen.
  • Sie sind leicht zu be- und entladen, insbesondere bei der bodenbündigen Ausführung.
  • Sie bieten eine perfekte Gewichtsverteilung im Vergleich zu anderen Bauschubkarrentypen mit starrer Ladewanne.
  • Sie sind im Vergleich zu den meisten Bauschubkarrentypen erschwinglicher.
  • Sie sind leichter und daher auch bei voller Beladung einfacher zu manövrieren.

Nachteile

  • Sie sind nicht für schwere Lasten geeignet.
  • Sie eignen sich nicht gut für den Transport von Lasten, die aus vielen Partikeln bestehen, wie z. B. Sand.

Obwohl es üblich ist, dass Bauschubkarren nur aus einem einzigen Material bestehen, ist das bei einigen von ihnen anders. Stattdessen bestehen sie aus einer Kombination von Elementen, die für mehr Effektivität, Stärke und Langlebigkeit sorgen sollen.

So gibt es beispielsweise Bauschubkarren mit einer Ladewanne aus Edelstahl und einem Holzrahmen oder solche mit einer Ladewanne aus Holz oder Kunststoff und einer Metallstruktur. Die meisten Räder sind aus strapazierfähigem Gummi, ob pneumatisch oder nicht-pneumatisch.

Tipps für die Auswahl der besten Bauschubkarre

Im Baugewerbe müssen Profis die richtige Ausrüstung haben. Die Arbeiter auf einer Baustelle arbeiten oft unter der heißen Sonne, und ohne die richtige Bauschubkarre kann eine kleine Arbeit ewig dauern. Das schwere Heben und Schleppen, das ohne Bauschubkarre durchgeführt wird, kann die Arbeiter schnell ermüden und sogar zu Verletzungen führen.

Der Unterschied zwischen der Fertigstellung einer Arbeit und einem Projekt, das ewig dauert, kann darin bestehen, wie gut Sie ausgerüstet sind. Mit der besten Bauschubkarre geht die Arbeit viel leichter von der Hand, man spart nicht an der falschen Stelle und kann sein Projekt schnell abschließen.

Egal, wie Ihr Projekt aussieht, Sie brauchen die beste Bauschubkarre. Achten Sie bei Ihrer nächsten Bauschubkarre auf diese Eigenschaften.

Entscheiden Sie sich für Griffe der Bauschubkarre

Wenn Sie wissen, wie wichtig es ist, bei Bauarbeiten Handschuhe zu tragen, sollten Sie nicht übersehen, wie wichtig die Griffe Ihrer Bauschubkarre sind. Wenn Sie die richtigen Griffe haben, können Sie stundenlange, sich wiederholende Arbeiten leichter und ohne größere Probleme erledigen. Der Unterschied zwischen guten und schlechten Griffen entscheidet darüber, ob ein harter Arbeitstag Sie eine Woche lang außer Gefecht setzt oder ob Sie sich davon erholen können.

Gerade Griffe ermöglichen es Ihnen, die Bauschubkarre zu manövrieren und leicht zu kippen. Je nach der zu erledigenden Arbeit müssen Sie die Bauschubkarre oft umdrehen, kippen und ausschütten. Gerade Griffe können all dies leisten, erfordern aber möglicherweise etwas mehr Handkraft.

Holzgriffe sind etwas bequemer als Stahlgriffe. Ein Vorteil an einem stinkenden deutschen Sommertag ist, dass sich Bauschubkarrengriffe aus Holz nicht aufheizen. Professionelle Handwerker bevorzugen oft Holzgriffe – sie sind bei wiederholter Benutzung bequemer, da die Biegung und das Nachgeben „die Belastung des Oberkörpers verringern“.

Bauschubkarrengriffe aus Stahl bieten ein höheres Maß an Festigkeit und Haltbarkeit. Holzgriffe können bei einem Aufprall brechen, wenn die Bauschubkarre fallen gelassen wird, was bei einem Stahlgriff weniger wahrscheinlich ist. Außerdem gibt es verzinkte Stahlgriffe, die rostbeständiger sind als pulverbeschichtete Bauschubkarrengriffe.

Auch die Länge und Beschaffenheit der Griffe ist ein wichtiger Aspekt. Unabhängig davon, ob Sie die Bauschubkarre stehend oder liegend lagern wollen, sollten Sie die Gesamtlänge der Bauschubkarre einschließlich der Griffe überprüfen, um sicherzustellen, dass sie in den gewählten Lagerraum passt, wenn sie nicht benutzt wird.

Die Bauschubkarre ist ein großes Gerät und nimmt wertvollen Platz im Schuppen oder in der Garage ein. Viele moderne Bauschubkarren haben einen einzelnen geschlossenen Griff oder einen Stangengriff, der im Vergleich zu den traditionellen geraden Modellen mit zwei Griffen mehr Stabilität bietet und das einhändige Bewegen der Bauschubkarre erleichtert.

Herkömmliche gerade Griffe eignen sich gut zum Kippen der Ladung, erfordern aber mehr Handkraft. Geschlossene Griffe und Griffe mit einer Stange sind dagegen ergonomischer und erleichtern das Ziehen.

Auf die Räder der Bauschubkarre kommt es an

Bei der traditionellsten Bauweise einer Bauschubkarre befindet sich nur ein Rad am äußersten Rand der Griffe, das mit dem Rest der Karosserie zentriert ist. Diese Art von Bauschubkarre erleichtert das Manövrieren und Auskippen des Eimers erheblich. Sie werden feststellen, dass es viel Kraft erfordert, die Bauschubkarre zu steuern.

Die einrädrige Bauschubkarre mit einer Art Dreibeinkonstruktion ist der häufigste Typ, den Sie in Haus- und Gartengeschäften finden.

Bauschubkarren mit zwei Rädern an den Enden bieten viel mehr Stabilität. Ihr größter Nachteil ist jedoch, dass sich die zweirädrigen Modelle nicht so gut manövrieren lassen.

Sind zwei Räder besser als eines?

Eine einrädrige Bauschubkarre ist am weitesten verbreitet. Sie ist leicht zu manövrieren und eignet sich perfekt für enge Kurven und kleine Räume. Diese Art von Bauschubkarre ist ideal für leichtere Lasten und eignet sich hervorragend für den Transport von Abfällen, die bei Arbeiten wie Unkrautjäten, Baumschnitt und Grasschnitt von kleineren Rasenflächen anfallen.

Da Sie bei einer einrädrigen Bauschubkarre das Gleichgewicht halten müssen, wird sie beim Transport schwerer Lasten weniger stabil. Eine zweirädrige Bauschubkarre ist zwar etwas weniger leicht zu manövrieren, eignet sich aber viel besser für den Transport schwerer Lasten und ist aufgrund ihrer Stabilität viel leichter zu heben und belastet Ihren Rücken weniger.

Sie können sogar mit einer Hand angehoben und bewegt werden. Wenn Sie sich für ein zweirädriges Modell entscheiden, sollten Sie prüfen, ob zwei mittig angebrachte Räder besser zu Ihnen passen als zwei vorne angebrachte Räder. Erstere bieten unter Umständen mehr Stabilität für schwere Gartenarbeiten wie das Entfernen von Erde oder Schutt, und diese Modelle können geschoben und gezogen werden, was Ihnen noch mehr Möglichkeiten im Garten bietet.

Art des Geländes

Je nach Art des Geländes, auf dem Sie die Bauschubkarre verwenden werden, können Sie sich für die Art und Anzahl der Räder entscheiden, die am besten geeignet sind, ebenso wie für das allgemeine Design der Bauschubkarre. In felsigem Gelände ist zum Beispiel eine Bauschubkarre mit nicht pneumatischen Rädern ideal, da Sie sich keine Sorgen über Reifenpannen machen müssen.

Eine Bauschubkarre mit nur einem Rad funktioniert in solchem Gelände möglicherweise nicht so gut wie eine Bauschubkarre mit zwei oder drei Rädern. Wenn Sie zerbrechliche Gegenstände über unwegsames Gelände transportieren, sollten Sie eine Bauschubkarre mit Lufträdern verwenden, da diese den größten Teil der Stöße abfedern und so die Sicherheit der Details erhöhen.

In sehr steilem Gelände ist eine Bauschubkarre mit vier Rädern, die auch als Gartenkarre bezeichnet wird, nicht geeignet, da sie schwer zu manövrieren ist. In solchen Fällen ist eine Bauschubkarre mit einem oder zwei Rädern besser.

Wählen Sie die richtigen Reifen der Bauschubkarre

Ihre Reifen bestimmen, wie leicht Sie eine Last von einem Ort zum anderen transportieren können. Die Wahl des richtigen Reifens hängt von der Art des Gartens, der Transportdistanz und der Häufigkeit der Benutzung der Bauschubkarre ab. Vollgummi- oder Luftreifen haben jeweils ihre Vor- und Nachteile.

Wenn Sie sich für eine pneumatische Bauschubkarre entscheiden, hat der Reifen einen Schlauch im Inneren, den Sie wie jeden anderen Reifen aufpumpen müssen. Anstelle von Federn absorbiert die Luft im Inneren des Schlauches Stöße und erleichtert das Fahren auf unebenem Gelände. Durch die sanftere Fahrt und die Möglichkeit, die Ladung besser zu managen, werden Sie feststellen, dass die Arbeit gar nicht so schlimm ist.

Der Nachteil ist, dass ein scharfer Gegenstand den Reifen platzen lassen kann. Wenn Sie über unebenes oder zerklüftetes Gelände fahren, kann der Schlauch platzen. Achten Sie auch auf den Luftdruck Ihres Reifens, um sicherzustellen, dass er immer optimal gefüllt ist.

Nicht-pneumatische Reifen sind da ganz anders. Sie können nicht platzen, weil sie aus Vollgummi bestehen. Das Fahrverhalten ist zwar nicht ganz so sanft, aber das ist für Sie vielleicht nicht so wichtig.

Achten Sie auf die Größe der Bauschubkarre

Jeder kennt das: Man fährt zum örtlichen Gartencenter, um Gartengeräte oder Heimwerkermaterialien zu kaufen, und stellt dann fest, dass sie nicht in den Kofferraum passen, wenn man sie zum Auto zurückbringt. Es lohnt sich immer, die Abmessungen des Kofferraums und der Kofferraumöffnung zu notieren, bevor Sie sich auf den Weg machen, um Ihre neue Bauschubkarre zu kaufen.

Wenn die Bauschubkarre in einem Karton verpackt ist, sollten die Abmessungen auf dem Karton aufgedruckt sein. Prüfen Sie auch, ob die Räder abnehmbar sind, denn das kann den Unterschied zwischen einer kurzen Fahrt und einem langen Spaziergang ausmachen.

Die einfachste Möglichkeit ist die Online-Bestellung. Überprüfen Sie auch die Breite Ihrer neuen Bauschubkarre anhand der Breite Ihrer Gartentore, Schuppen oder Seitendurchgänge, um sicherzustellen, dass Sie die Karre ungehindert durchschieben können.

Es lohnt sich auch, die Wege zu den Komposttonnen und Lagerfeuerplätzen sowie um die Hecken, Bäume und Beete in Ihrem Garten herum zu prüfen, um sicherzustellen, dass Sie problemlos durch den Garten gelangen können.

Kapazität und Gewichtsgrenze der Bauschubkarre

Je nachdem, wie viel Last Sie transportieren möchten, können Sie die geeignete Kapazität und Gewichtsgrenze der Bauschubkarre bestimmen, in die Sie investieren möchten. Für schwere Lasten ist es am besten, eine Bauschubkarre mit einer höheren Tragfähigkeit zu wählen, und für noch schwerere Lasten können Sie sie sogar noch verstärken.

Je leichtere Gegenstände Sie transportieren, desto weniger Bauschubkarrenkapazität benötigen Sie. Die Größe der Ladung ist ebenfalls ausschlaggebend für die ideale Funktion der Bauschubkarre, die Sie wählen. Größere Lasten erfordern ein größeres Fassungsvermögen der Ladewanne, während kleinere Lasten ein kleineres Fassungsvermögen der Ladewanne erfordern.

Die Größe und das Gewicht der Ladung sollten immer proportional zum Fassungsvermögen der Wanne bzw. zur Gewichtsgrenze der Bauschubkarre sein. Andernfalls würde es keinen Sinn ergeben, eine Topfpflanze auf einer riesigen Bauschubkarre mit einem Fassungsvermögen von zehn Kubikfuß oder einen großen Tank auf einer kleinen Bauschubkarre mit fünf Kubikfuß zu transportieren.

Nützliches Video: Die 5 Beste Schubkarre Test 2021