Akku-Laubsauger Test 2021: Die besten 5 Akku-Laubsauger im Vergleich

VERGLEICHSSIEGER
Makita Akku-Gebläse Makita Akku-Gebläse
  • Umweltfreundlicher und kostensparender
  • 3-fach verstellbares Teleskop-Blasrohr
  • 67 x 27 x 31 cm
AUCH EINE GUTE WAHL
Greenworks Tools Greenworks Tools
  • EASY TO START
  • LEICHTE HANDHABUNG
  • FREI VON LAUB & SCHMUTZ
AUCH EINE GUTE WAHL
WORX 20V WORX 20V
  • Leichten und kompakten Designs
  • 3 Jahre Garantie
  • 90.7 x 21.5 x 26.5 cm
MAKITA DUB 182 MAKITA DUB 182

 

  • Leerlaufdrehzahl: 0 – 18. 000 U/min
  • Luftgeschwindigkeit 52 m/s
  • Schalldruckpegel (LpA) 83 dB(A)
Black+Decker Black+Decker
  • 270 km/h Blasgeschwindigkeit
  • 8, 8 m³/min Saugleistung
  • 51.8 x 27.2 x 21.4 cm

Wählen Sie die besten Akku-Laubsauger

Die Wahl des Kunden: die besten bewerteten Akku-Laubsauger

0 Benutzer haben diese Umfrage beantwortet. Bitte helfen Sie uns, diese Bewertung zu verbessern!

0% der Benutzer wählten Makita Akku-Gebläse, 0% Greenworks Tools, 0% WORX 20V, 0% MAKITA DUB 182 und 0% Black+Decker. Jeden Monat analysieren wir Ihre Antworten und ändern unsere Bewertung.

Die Arbeiten im Garten sind verschieden. Man sollte um Boden und Pflanzen in allen Saisons sorgen. Damit man eine schöne Optik dem Garten gewährleisten kann, sollte man auch einen Laubsauger erwerben. Dieses Gerät hilft, das Falllaub sowie Äste schnell und problemlos zu sammeln.

Die modernen Laubsauger sind mit kraftvollem Motor ausgestattet. Er hilft, nicht nur Laub, sondern auch anderen organischen Schmutz zu entfernen. Das Wirkungsprinzip ist einfach. Das Gerät saugt den Schmutz durch eine Plastik-Öffnung in einen speziell entwickelten Beutel.

Die im Überblick angebotenen Modelle werden mit dem Akku ausgestattet. Ihre Laufzeit hängt von der Akkukapazität ab. Bei der Wahl sollte man sich für die Form des Griffs, Durchmesser des Saugrohrs auch interessieren. Alle Modelle sind kompakt und bei Benutzung einfach.

Makita DUB362Z Akku-Gebläse, 2×18 V

Dieses Modell eignet sich ideal, wenn man das Laub in den geräuschempfindlichen Umgebungen sammeln wollte. Man kann es in den Schulgärten, Krankenhäusern sowie Kindergärten, Ferienanlagen und in den Sommerhäusern verwenden.

Das Gerät hat eine hohe Leistung und kann die Luftgeschwindigkeit bis zu 53 m/s entwickeln. Das Modell eignet sich nicht nur für feines Laub, sondern auch für dünne kurze Äste und sogar Schnee. Alle möglichen Gerät-Parameter kann man bei Verwendung verstellen.

Die Konstruktion dieses Modells besteht aus einem Gehäuse mit Akku und Motor sowie aus einem teleskopischen Rohr, dessen Länge man auch verstellen kann. Wenn der Akku leer ist, schaltet das Gerät selbstständig an. Für Benutzen dieses Gerät sollte man zusätzlich eine Li-Ionen-Batterie erwerben.

Vorteile
  • geringes Gewicht;
  • bequeme Handhabung;
  • ergonomischer Griff;
  • hohe Motorleistung;
  • verstellbares Luftvolumen;
  • geräuscharm;
  • umweltfreundlich.
Nachteile
  • ohne Akku im Lieferumfang;
  • langsame Aufladung.

Greenworks: Akku-Laubsauger und -Laubbläser 2in1 GD40BVK2X

Dieses Modell bietet zwei Funktionen gleichzeitig an. Dabei wird das Laub mit der starken Luftströmung gesammelt und gesaugt. Das Gerät wird mit zwei Li-Ionen-Batterien und Ladegerät mitgeliefert, die eine andauernde Verwendung ohne Pause gewährleisten.

Die Batterien des Geräts werden mit LED-Leuchten ausgestattet, die das Niveau der Aufladung zeigen. Auf Ladegerät gibt es auch LEDs, die bestimmen, ob der Laubsauger schon aufgeladen ist.

Man kann zwei Arbeit-Regimes selbstständig verstellen. Der Motor ist kraftvoll und bürstenlos. Außerdem ist er vibrationsarm und leise. Daneben wird das Gerät mit einem Beutel für Müll ausgestattet. Das Volumen des Beutels beträgt 45 L. Dieses Modell wird für Pflege um Garten, Park sowie private Territorien genutzt.

Vorteile
  • gummierter Anti-Vibrations-Griff;
  • bequemer Halt;
  • abnehmbarer Fangsack,
  • Saugen- und Gebläsefunktion;
  • verstellbare Regimes;
  • bürstenloser Motor;
  • hohe Luftgeschwindigkeit;
  • vibrationsarm.
Nachteile
  • mittelgroßes Modell;
  • nicht für groben Schmutz.

WORX: Akku-Laubbläser WG547E, 20V

Das ist ein idealer Helfer für jeden Gärtner. Der Durchmesser seines Saugrohrs ist optimal, was erlaubt, das Falllaub sowie kurze Äste schnell und effektiv zu sammeln. Mit dem Gerät werden ein Akku und Schnellladegerät geliefert.

Das Modell hat ein einfaches und kompaktes Design. Es ist leichtgewichtig und bei Handhabung einfach. Eine Hyper-Stream-Düse kann den Luftstrom kontrollieren und den Windfluss konzentrieren. Zwei Geschwindigkeitsstufen sind mit diesem Modell möglich.

Ein solches Gerät erleichtert die Pflege für Garten und Hof des Sommerhauses wesentlich. Es wird mit einer Li-Ionen-Batterie ausgestattet. Der Akku hat eine geringe Selbstentladung und eine hohe Kapazität.

Vorteile
  • geringes Gewicht;
  • Hyper-Stream-Luftdüse;
  • mit Schnellladegerät;
  • hohe Leistung;
  • 2 Regimes von Geschwindigkeit;
  • perfekte Blasleitung;
  • Turbine-Technologie;
  • Griff aus Gummi.
Nachteile
  • nicht für nasses Laub;
  • geräuschvoll.

Makita MAKITA DUB 182 LXT, 18V

Das ist ein super leichtes Modell für Gartenpflege. Es kommt mit dem Laub und leichten Ästen schnell zurecht. Das Gehäuse wird aus dem hochwertigen Kunststoff hergestellt. Das Gerät bietet drei Stufen von Luftdruck und stufenlose Verstellung der Geschwindigkeit.

Die Steuerung ist am Griff. Das ist ein ergonomischer gummierter Griff, der einen perfekten Halt bei Benutzung garantiert. Besonders, wenn man dauernd damit zu arbeiten hat.

Zusätzlich sollte man für dieses Modell eine Li-Ionen-Batterie erwerben. Das ist der beste und effektivste Akku für solche Geräte. Er bietet eine optimale Blasleitung und ermöglicht die Sammlung von Laub und vom kleinen organischen Müll.

Vorteile
  • bequemer Halt;
  • gummierter Griff;
  • verstellbarer Luftdruck;
  • breites Rohr;
  • hohe Leistung;
  • geringes Gewicht.
Nachteile
  • geräuschvoll;
  • ohne Ladegerät im Set.

Black+Decker Akku-Laubsauger, Häcksler und Laubbläser 3in1

Das ist ein universelles Modell, das eigentlich 3 Funktionen erfüllen kann. Damit kann man den organischen Müll sammeln, zermahlen und saugen. Diese drei Prozeduren sind obligatorisch, wenn man den Garten effektiv reinigen möchte.

Dieses Modell wird auch mit einem geräumigen Beutel für Schmutz und Müll ausgestattet. Man kann ihn abnehmen und entleeren. Das Gerät kann mit nassem und trockenem Laub, Gras sowie Ästen zurechtkommen.

Der bürstenlose Motor ist noch ein Vorteil dieses Geräts. Er gewährleistet eine perfekte Leistung und hohe Luftgeschwindigkeit. Die Motorleistung kann 5-fach verstellt werden. Sie wird in Bezug auf die Prozedur verstellt. Das Zermahlen wird mit dem robusten Häckselrad verwirklicht.

Vorteile
  • 3 Funktionen;
  • 5 Arbeitsstufen;
  • hohe Geschwindigkeit;
  • mit Fangkorb;
  • breites Saugrohr;
  • Ladestation im Lieferumfang;
  • hohe Motorleistung;
  • ergonomischer Griff;
  • hochwertiger Kunststoff.
Nachteile
  • Schwergewicht;
  • geräuschvoll.

Was ist vom besten Akku-Laubsauger zu erwarten?

Ein Laubsauger, allgemein als Gebläse bekannt, ist ein Gartengerät, das Luft aus einer Düse ausstößt, um Abfälle wie Blätter und Grasschnitt zu entfernen. Laubsauger werden von Elektro- oder Benzinmotoren angetrieben. Einige Geräte können auch Laub und kleine Zweige mit einem Staubsauger aufsaugen und in einem Beutel zerkleinern.

Allerdings gibt es auf dem Markt sicherlich eine Vielzahl von Produkten. Wie können die Kunden das beste Gerät für sich auswählen? Hier sind einige Fakten über den besten Akku-Laubsauger, die den Kunden helfen können, eine bessere und klügere Entscheidung zu treffen. Für weitere Informationen lesen Sie bitte den folgenden Inhalt.

Wie unterscheiden sich Akku-Laubsauger von kabelgebundenen und gasbetriebenen Laubsaugern?

Dies sind die wichtigsten Vergleichspunkte zwischen Akku-Laubsaugern und den anderen Modellen:

  • Akku-Laubsauger sind ihren kabelgebundenen Pendants am ähnlichsten. Beide Gerätetypen werden mit Strom betrieben, und beide sind sehr leicht und leise. Der Unterschied besteht darin, dass kabelgebundene Geräte mit Strom aus der Steckdose betrieben werden, während kabellose Geräte ihren Strom aus wiederaufladbaren Batterien beziehen. Der größte Nachteil der kabellosen Modelle ist, dass die Batterien nur eine begrenzte Zeit halten.
  • Akku-Modelle sind nicht ganz so leistungsstark wie kabelgebundene Geräte, aber sie sind unbegrenzt tragbar. Kabelgebundene Modelle müssen in einem Umkreis von 45 Meter von einer Steckdose entfernt sein, aber kabellose Geräte können überall eingesetzt werden.
  • Gasbetriebene Laubsauger sind zwar leistungsstärker, aber auch laut und umweltschädlich. In manchen Gegenden sind sie sogar verboten worden.
  • Kabellose Elektrogeräte sind nicht annähernd so leistungsstark, aber genauso mobil, wenn nicht sogar noch mobiler. Außerdem sind sie im Vergleich zu Gebläsen mit Gasmotor unglaublich leise.
  • Während gasbetriebene Geräte von Zeit zu Zeit nachgefüllt werden müssen, müssen Akku-Laubsauger zwischen den Einsätzen wieder aufgeladen werden. Akku-Laubsauger benötigen auch viel weniger Wartung als gasbetriebene Geräte.
  • Rückenlaubsaugers werden mit Benzin betrieben und sind für zeitaufwändigere Arbeiten auf größeren Flächen gedacht. Sie sind ergonomisch geformt, so dass das Gewicht der Maschine auf einen großen Teil des Körpers verteilt wird, aber sie sind für Situationen ungeeignet, in denen ein Akku-Laubsauger angemessen wäre.

Wie viel Leistung braucht man für einen Akku-Laubsauger?

Die Leistung ist bei Laubsaugern wichtig. Allerdings kommt es darauf an, was Sie wegblasen oder reinigen wollen. So gut wie jeder Akku-Laubsauger, der heute auf dem Markt ist, kann Einfahrten und Bürgersteige abkehren. Sie können auch alle Blätter entfernen, die auf Ihre Terrasse oder Ihr Deck gelangen könnten. Das sind ziemlich leichte Aufgaben.

Wenn Sie große Mengen Laub, nasses Laub, kleine Zweige und Nüsse beseitigen wollen, müssen Sie einen akkubetriebenen Laubsauger mit mehr Spannung und Luftgeschwindigkeit wählen. Die meisten modernen Laubsauger haben eine Spannung von 18 bis 80 Volt, wobei der Bereich von 30 bis 60 Volt im Moment am besten geeignet ist.

CFM vs. MPH und was wichtiger ist

Was ist CFM und warum ist es wichtig? CFM = Kubikfuß pro Minute (Cubic Feet per Minute). Das sind die Kubikmeter Luft, die der Laubsauger bei voller Leistung ausblasen kann.

Andere Hersteller bieten die Angabe MPH = Meile pro Stunde (Miles per Hour) an. Das ist die Windgeschwindigkeit in Meilen pro Stunde, die das Gebläse bei voller Leistung ausstößt.

Die CFM-Bewertung ist am wichtigsten. Anhand der CFM-Zahl können Sie bestimmen, welche Arbeit Sie erledigen möchten.

  • Unter 200 CFMs – Laubsauger mit weniger als 200 CFMs sind keine leistungsstarken Gebläse. Diese Art von Laubsaugern wird zum Säubern von Terrassen, Einfahrten, Dachrinnen und Werkstätten verwendet. Sie können das Laub nicht einfach über den Rasen schieben oder Büsche entfernen. Sie werden oft auch als Laubbesen oder Kehrmaschinen bezeichnet.
  • 200 – 400 CFMs – Diese Geräte sind etwas stärker und eignen sich gut zum Entfernen von Laub auf kleinen Höfen, Terrassen und Gehwegen. Die Leistung dieser Gebläse reicht nicht für wirklich große Gärten aus.
  • 400 – 450 CFMs – Dies sind die besten Laubsauger für mittelgroße Gärten. Sie sind leistungsstark und vielleicht ein wenig zu leistungsstark für normale Einfahrten und Gehwege.
  • 500 CFMs und mehr – Laubsauger in diesem Bereich sind auf die leistungsstärksten Laubsauger beschränkt. Sie beschränken sich meist auf Gebläse im Rucksackstil. Diese Laubsauger sind sehr leistungsstark und können mit den gasbetriebenen Gegenstücken mithalten. Laubsauger in diesem Bereich können nasse und große Mengen an Schmutz mühelos beseitigen.

Gewicht des Akku-Laubsaugers – Kann ich den Akku-Laubsauger herumtragen?

Im Vergleich zu gasbetriebenen Laubsaugern, die mit einem kleinen Motor ausgestattet sind, sind akkubetriebene Laubsauger leicht. Sie müssen das Gewicht des Akkus berücksichtigen, um sicherzustellen, dass Sie den Laubsauger bequem tragen können. Je mehr Leistung der Akku hat, desto schwerer ist er normalerweise.

Das Gewicht sollte in Betracht gezogen werden, da es darüber entscheidet, ob Sie einen Handlaubsauger oder einen Rückenlaubsauger wählen.

Handlaubsauger vs. Rückenlaubsauger

Beim Laubblasen muss man sich in der Regel im Garten oder im Haus bewegen, und Laubsauger können Ihre Arme belasten, wenn Sie viel Laub zu bewegen haben. Wenn Sie schon einmal mit einem Handlaubsauger Laub geblasen haben, dann kennen Sie den alten Wechsel von Arm zu Arm. Handlaubsauger sind in der Regel preiswerter und eignen sich hervorragend für kleinere Gärten oder wenn Sie nur kleine bis mittelgroße Mengen an Laub bewegen müssen.

Ich persönlich bevorzuge Rückenlaubsauger. Akkubetriebene Laubsauger mit Rucksack gehören nicht nur zu den leistungsstärksten Bläsern in dieser Kategorie, sondern der Rucksack hilft auch, das Gewicht zu verteilen. Dadurch werden Ihre Arme und Ihr Rücken weniger ermüdet und belastet. Wenn Sie einen großen Garten haben oder viel Laub bewegen müssen, sollten Sie unbedingt einen Akku-Laubsauger mit Rucksack in Betracht ziehen. Rückenlaubsauger sind in der Regel das teurere Modell unter den Akku-Laubsaugern.

Warum die Laufzeit eines Akku-Laubsaugers so wichtig ist

Ich weiß nicht, wie es Ihnen geht, aber wenn ich meinen Laubsauger laufen lasse, gebe ich normalerweise Vollgas. Ein akkubetriebener Laubsauger, der mit Vollgas läuft, frisst die Kapazität der Batterie auf. Daher sollten Sie einen Akku-Laubsauger wählen, der über eine größere Kapazität verfügt oder die Möglichkeit bietet, mehrere Batterien einzusetzen. Je länger die Laufzeit, desto mehr Arbeit können Sie auf einmal erledigen, ohne nachladen zu müssen.

Einige der neueren Laubsauger sind entweder mit großen Batterien ausgestattet oder bieten die Möglichkeit, mehrere Batterien hinzuzufügen. Dies ist vor allem bei den akkubetriebenen Laubsaugern in Rucksackform wichtig, da diese über leistungsstärkere Motoren verfügen und die Batterien in der Regel schneller entladen werden.

Am besten ist es, wenn Sie mindestens einen oder vielleicht zwei zusätzliche Akkus zur Hand haben, damit Sie Ihre Arbeit beenden können, ohne warten zu müssen, bis die Akkus wieder aufgeladen sind.

Akku-Typ des Laubsaugers

Das vielleicht wichtigste Merkmal, auf das Sie achten sollten, wenn Sie sich für einen kabellosen Laubsauger entschieden haben, ist der Akku.

Der Akku bestimmt, wie lange Sie das Gerät am Stück verwenden können, und er hat einen erheblichen Einfluss auf die Gesamtleistung des Geräts. Sie sollten versuchen, ein Gerät zu finden, das mit einem Lithium-Ionen-Akku anstelle einer Nickel-Cadmium-Stromquelle ausgestattet ist.

Lithium-Ionen-Batterien sind leichter und haben eine längere Betriebsdauer als andere Batterien. Außerdem lässt bei Lithium-Ionen-Batterien die Leistung nicht nach, wenn Sie das Gerät benutzen. Sie sollten in der Lage sein, mit diesem Batterietyp eine konstante Leistung zu erzielen. Achten Sie daher auf Modelle mit der neuesten Batterietechnologie.

Akku und Ladegerät des Laubsaugers im Lieferumfang enthalten oder nicht

Prüfen Sie, ob der Akku und das Ladegerät im Lieferumfang enthalten sind oder ob sie separat verkauft werden. Der Gesamtpreis ist höher, als es auf den ersten Blick scheint.

Einige Hersteller machen die Akkus für ihre kabellosen Geräte austauschbar, so dass Sie unter Umständen Geld sparen können, wenn Sie bereits einen passenden Akku besitzen.

Sie sollten bedenken, dass die meisten Akkus bei der konstanten Belastung, die für den Betrieb eines Laubblasmähers erforderlich ist, nicht länger als etwa 20 Minuten laufen. Einige halten vielleicht 10 Minuten oder weniger.

Überlegen Sie daher auch, ob Sie mehr als einen Akku kaufen wollen. Auf diese Weise können Sie immer einen geladenen Akku vorrätig haben, der ausgetauscht werden kann, wenn die Leistung des verwendeten Akkus nachlässt.

Variable Geschwindigkeit des Akku-Laubsaugers

Um möglichst flexibel zu sein, sollte ein kabelloser Laubsauger über eine variable Drehzahlregelung verfügen. So können Sie den Laubsauger im Hochleistungsmodus für die allgemeine Beseitigung großer Mengen von Laub auf großen Flächen verwenden und dann die Leistung für feinere Arbeiten reduzieren. Z. B. für die Beseitigung von Laub um Pflanzen in Ihren Blumenbeeten und Rabatten.

Es lohnt sich auch, nach einem Modell mit einer Turbotaste oder einer Boost-Funktion Ausschau zu halten. Mit dieser Funktion können Sie die Leistung schnell auf das Maximum steigern, um hartnäckige Blätter zu beseitigen. Anschließend können Sie auf eine leistungsärmere Stufe zurückschalten, um mit weniger anstrengenden Aufgaben weiterzuarbeiten.

Geräuschwerte des Akku-Laubsaugers

Gasbetriebene Laubsauger können sehr laut sein, was für Haushalte mit Nachbarn oder örtlichen Lärmschutzvorschriften ein Problem darstellen kann. Elektrische Laubsauger sind in der Regel sehr viel leiser und liegen im Bereich von 50 bis 65 dB, was den leisesten und bequemsten Betrieb ermöglicht. Zum Vergleich: Ein Laubsauger mit diesem Dezibelwert ist ungefähr so laut wie ein starker Haartrockner.

Merkmale von Akku-Laubsaugern

Neben den Funktionen Saugen und Mulchen gibt es noch weitere Merkmale, die bei der Auswahl des besten Laubsaugers für Ihre Arbeit helfen.

  1. Zweitaktmotoren bieten ein gutes Verhältnis von Leistung und Gewicht, werden aber mit einer Mischung aus Öl und Benzin betrieben. Sie müssen den Treibstoff selbst mischen oder ihn vorgemischt kaufen.
  2. Viertaktmotoren werden ausschließlich mit Benzin betrieben. Sie benötigen keine Kraftstoffmischung, sind aber schwerer als vergleichbare Zweitaktmotoren und erfordern regelmäßige Ölwechsel.
  3. Die Angaben für Ampere (A) bei einem kabelgebundenen Gebläse, Volt (V) bei einem kabellosen Gebläse und Kubikzentimeter (cc) bei einem benzinbetriebenen Gebläse geben alle die Leistung an.
  4. Der vereinfachte Choke-Betrieb erleichtert den Start eines benzinbetriebenen Gebläses.
  5. Die Angabe der Kilometer pro Stunde (MPH) misst die Geschwindigkeit, mit der die Luft aus dem Gerät austritt, und ist ein weiterer Hinweis auf die Leistung des Gebläses.
  6. CFM-Werte messen das Luftvolumen, das das Gebläse bewegt. Gebläse mit höheren CFM-Werten können mehr Schmutz bewegen.
  7. Einige Modelle mit Saugfunktion verfügen über Rutschen oder Rohre mit größerem Durchmesser, die das Auffangen von Laub erleichtern.
  8. Das Untersetzungsverhältnis – z. B. 10:1 oder 16:1 – gibt an, wie viele Laubsäcke ein Gebläse mit Mulchfunktion auf einen Sack reduzieren kann.
  9. Mit den Geschwindigkeitseinstellungen können Sie den Luftstrom und die Bewegung des Laubes steuern. Gebläse können feste Einstellungen oder variable Geschwindigkeitsregelungen haben. Bei einigen können Sie eine Geschwindigkeit einstellen und fixieren.
  10. Vibrationsdämpfungsfunktionen verbessern den Komfort.

Die besten Verwendungszwecke für Akku-Laubsauger

Diese Geräte sind nicht für große Projekte gedacht. Sie eignen sich am besten für gelegentliches Kehren von Grasschnitt oder Laub.

Sie eignen sich auch hervorragend als Ersatz, wenn Sie keine größeren, gasbetriebenen Geräte verwenden können.

Das wichtigste Verkaufsargument für diese Geräte ist ihre Tragbarkeit, so dass sie sich auch für Einsätze außerhalb des Hauses eignen.

Nützliches Video: ✅ Laubsauger Test – Die 3 Besten Laubsauger im Vergleich (Akku, Benzin)

Effektives Modell bietet 3 Funktionen

Bei der Wahl eines solchen Geräts sollte man auf seine Funktionalität achten. Es ist empfohlen, die Akku-Laubsauger zu wählen, die gleichzeitig drei Funktionen erfüllen können: Saugen, Sammeln, Zermahlen. Damit kann man sich ohne zusätzliche Geräte beim Garten-Aufräumen auskommen.

Die angebotenen Modelle sind kabellos. Das ist ein großer Vorteil, da ein Laubsauger gewöhnlich die breiten Territorien bearbeiten sollte und manövrierfähig sein muss. Deswegen sollte der Käufer die kabellosen Modelle suchen, die mit dem Ladegerät geliefert werden.

Fazit

Die Beseitigung von Laub im Garten kann so einfach oder schwierig sein, wie Sie es sich vorstellen. Kleine Flächen lassen sich vielleicht mit altmodischen Methoden wie Fegen oder Harken bewältigen, aber je größer Ihr Garten ist, desto lästiger wird die Laubbeseitigung im Herbst.

Wenn Sie einen hochwertigen Laubsauger kaufen, verbringen Sie weniger Zeit mit dieser Aufgabe und verringern das Risiko, dass Sie danach Schmerzen haben. Außerdem profitieren Sie von den anderen Vorteilen eines vielseitigen Laubsaugermodells, von der Reinigung von Veranden und Gehwegen bis zur Autopflege.

Akku-Laubsauger sind wunderbar einfach zu bedienen und dennoch leistungsstark genug, um leichte bis mittlere Blas- oder Kehrarbeiten zu erledigen.

Für viele Arbeiten sind sie jedoch nicht geeignet. Erwarten Sie also nicht, dass sie einen großen Rasen mit einer großzügigen Abdeckung aus schwerem, nassem Laub bewältigen oder lange genug durchhalten, um die Zufahrten eines großen Grundstücks zu kehren.

Dennoch sind kabellose Laubsauger recht preiswert, so dass Sie einen solchen Laubsauger kaufen können, ohne eine große Investition zu tätigen.

Sicherlich sind Akku-Laubsauger nicht für jedermann geeignet, aber sie sind großartige Werkzeuge, die man immer dabeihaben sollte, und sie können Hausbesitzern helfen, Arbeiten zu erledigen, die andernfalls sehr viel mehr Arbeit erfordern würden.

Der Kauf eines Akku-Laubsaugers mit zu wenig Leistung macht die Gartenarbeit schwieriger und anstrengender, während der Kauf eines Spitzenmodells Geldverschwendung bedeutet, wenn es für Ihre Bedürfnisse zu leistungsstark ist. Alle oben genannten Modelle sind unter verschiedenen Umständen eine gute Wahl. Wir empfehlen das Modell, das am besten zu Ihren individuellen Bedürfnissen passt.

Fanden Sie diesen Artikel nützlich? Wenn ja, würde es mir sehr helfen, wenn Sie ihn mit einer der untenstehenden Schaltflächen teilen könnten.